Wenn Einbrecher sich das falsche Versteck aussuchen…

Freitag, 18.12.2015 PK

Alarm bei der Polizei in Barefoot Bay/Florida: Einbrecher am Werk! Die Cops rücken mit allem an, was Räder hat – aber die blinkenden Lichter der Streifenwagen und die heulenden Sirenen verscheuchen die Täter. Die Beamten sind frustriert. Was die Männern in Uniform allerdings nicht ahnen: Sie bekommen in dieser Nacht, ohne dass sie es wissen, unerwartete Hilfe. Und zwar von jemandem, der nur zu gut weiß, wie man Verbrecher schnappt...

... und das im wahren Sinne des Wortes! 

Dumm gelaufen

Denn einer der Täter wollte es wohl ganz schlau anstellen: Wie sich später herausstellte, versteckte sich der 22-jährige Matthew Wiggins auf seiner Flucht vor der Polizei im Schilfufer des nahe gelegenen Sees. Doch genau dort wurde er noch in derselben Nacht des 10. Novembers geschnappt - dummerweise wohnt nämlich in diesem Gewässer ein Alligator, der nicht nur für die Gefangennahme sorgte, sondern auch gleich das (gerichtlich nicht abgesegnete) Todesurteil vollstreckte.

Der will nicht bloß spielen

Zehn Tage später wurde die verstümmelte Leiche im Wasser entdeckt. Eine Hand und ein Fuß fehlten – offenbar gefressen von der hungrigen Echse. Als der Körper geborgen werden sollte, wurden die Einsatzkräfte von dem aggressiven Alligator sogar angegriffen, berichtet einer der Sheriffs. „Das Tier wollte wohl seinen Futtervorrat verteidigen.“ 

Der zweite war in einem Stück

Die Unterstützung bei der Strafverfolgung wurde dem Reptil jedoch nicht gedankt: Die Florida Fish and Wildlife Conservation Commission betäubte zuerst das Tier und schläferte es anschließend ein. In seinem Magen wurden darauf die fehlenden Gliedmaßen von Matthew Riggins gefunden, der nach dem Angriff wohl ertrunken sein muss. „Er hat sich ganz einfach kein besonders gutes Versteck ausgesucht,“ sagte einer der Polizisten. Wie auch immer: Auch ein anderer Komplize des Alligator-Opfers konnte sich nicht ewig vor der Polizei verbergen – er wurde vor ein paar Tagen ebenfalls geschnappt. Allerdings in einem Stück...

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Einbruch („besonders schwerer Fall des Diebstahls“) § 243 StGB

Alligator

Weitere Artikel

Kommentare