Lenßens Tipp: Auf nassem Laub ausgerutscht - wer haftet?

Dienstag, 27.10.2015 Ingo Lenßen

„Gestern bin ich auf glitschigen Blättern ausgerutscht, mit denen der Gehsteig über und über bedeckt war. Zum Glück habe ich mir nichts gebrochen – aber meine Klamotten kann ich wegwerfen. Wer zahlt mir den Schaden?“

Im Herbst muss natürlich jeder mit nassem Laub auf den Wegen rechnen. Trotzdem müssen Grundstückseigentümer – falls nicht ausdrücklich die Gemeinde dafür zuständig ist  – regelmäßig kehren.  Und wer für diese Tätigkeit verantwortlich ist und sie nicht erledigt bzw. erledigen lässt, der haftet für Schäden. 

Regelmäßiges Fegen ist angesagt

Dabei kommt es nicht darauf an, wem die Bäume gehören, sondern wem der Weg gehört. Denn derjenige hat eine sogenannte „Verkehrssicherungspflicht“. Deshalb muss man auch das Laub zusammenfegen, das vom Nachbargarten herüberweht. Und dies muss in regelmäßigen Abständen wiederholt werden, damit sich die Blätter nicht zu einer gefährlichen Rutschbahn übereinander schichten. 

Zur Not macht der Besen Überstunden

Ist der Laubfall so stark, dass mehrmals täglich gekehrt werden muss, kann sich der Verantwortliche nicht einfach herausreden – er muss unter Umständen sogar auch am Samstag die Rutschgefahr beseitigen, wenn er kein Mitverschulden an etwaigen Unfällen riskieren will, sagt das Oberlandesgericht Hamm (9 U 170/04).

Eine Mitschuld trifft Sie aber in jedem Fall

Um auf Ihr persönliches Problem zurückzukommen: Sie können versuchen, den Schaden vom Hauseigentümer bzw. der Gemeinde ersetzt zu bekommen. Die Aussichten auf Erfolg sind allerdings leider nicht allzu gut. Denn Fußgänger müssen im Herbst besonders vorsichtig unterwegs sein. Wer auf laubbedeckten Wegen stürzt, verwirklich das „allgemeine Lebensrisiko“ – so formulierte es das Oberlandesgericht Frankfurt/Main (1 U 301/07). Im Klartext heißt das: Diesen Schaden ersetzt Ihnen im Zweifel niemand, wenn Sie ihm keinen groben Pflichtverstoß nachweisen können.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

OLG Hamm: 9 U 170/04

OLG Frankfurt/M.: 1 U 301/07

Straße mit nassem Laub

Weitere Artikel

article
5152
Lenßens Tipp: Verkehrssicherungspflicht bei nassem Laub
„Gestern bin ich auf glitschigen Blättern ausgerutscht, mit denen der Gehsteig über und über bedeckt war. Zum Glück habe ich mir nichts gebrochen – aber...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-verkehrssicherungspflicht-bei-nassem-laub
27.10.2015 12:41
http://www.advopedia.at/var/advopedia/storage/images/media/images/strasse-laub-getty_images/103174-1-ger-DE/strasse-laub-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare