Vergewaltigte Oma weiß sich zu wehren

Dienstag, 02.06.2015 PK

In ihr Schlafzimmer ließ Oma Lisa seit langem nur noch ihre Katze. Und damit diese ungehindert hineinkommen konnte, blieb das Fenster immer einen Spalt breit offen. Im November 2012 nutzte allerdings ein brutaler Sexgangster diesen ungesicherten Zugang...

Der Mann hieß Toni K. Wie sich später herausstellte, war er bereits mehrfach als Exhibitionist vorbestraft. Doch in jener Nacht, als er in die Wohnung von der alten Dame eindrang, wollte er seiner schmutzigen Karriere die Krone aufsetzen. Glaubte er jedenfalls.

40 Jahre jünger als sein Opfer

Doch der Reihe nach: Weil er die Bahn verpasst hatte, lief K. eigenen Angaben zufolge bis zur nächsten Haltestelle in Oberkassel. Dabei nahm er eine Abkürzung, die wohl eher zufällig an Oma Lisas Haus vorbeiführte. Das offene Fenster jedoch war eine Gelegenheit, die der miese Sexgangster nicht auslassen wollte. K. schlich sich also in die Wohnung – es war 1 Uhr nachts. Die alte Dame döste vor ihrem Fernseher. Toni K., der 40 Jahre jünger war als sein Opfer,  zerrte darauf die alte Dame ins Schlafzimmer, warf sie aufs Bett und drückte ihr eine Decke aufs Gesicht, damit man ihre Schreie nicht hörte. Dann küsste und begrapschte er sie im Intimbereich.

Oma weiß, wie Männer funktionieren

Doch womit er wohl nicht gerechnet hatte: Die Oma war bedeutend mutiger und wehrhafter, als man es von einer geschockten alten Frau erwarten würde. Und sie wusste, wie Männer funktionieren. Oder besser: Was zu tun ist, damit sie nicht mehr funktionieren! Oma Lisa bekam also den Täter an seiner empfindlichsten Stelle zu fassen. Ein beherzter, schmerzhafter Griff nach den Hoden des Täters – schon humpelt dieser heulend und mit heruntergelassenen Hosen aus der Wohnung. 

Trotz des Mutes: Das Trauma bleibt

Kurze Zeit später fasste ihn die Polizei. Doch auch wenn der beherzte „Eingriff“ von Oma Lisa etwas anderes vermuten ließe - noch heute leidet die kleine, rundliche Frau unter dem Eindruck der Vergewaltigung. Vor Gericht schilderte sie dann auch : „Ich muss dauernd weinen, kriege Zitteranfälle, kann mich von niemandem mehr umarmen lassen.“ Ausgehen mag sie aus Angst nicht mehr, höchstens einkaufen – aber das nur bei Tageslicht. Alles andere traut sie sich nicht mehr.

Milde Strafe wegen Geständnis

Der 28-jährige Täter wurde vom Bonner Landgericht zu 5 Jahren Haft verurteilt. Es hätten auch durchaus 15 Jahre werden können – zu seinen Gunsten bewertete allerdings der Richter, dass der Mann die Tat vollständig gestand und seinem Opfer damit ersparte, Details der Tat vor Gericht noch einmal schildern zu müssen. Dennoch ließ der Richter keinen Zweifel an seiner persönlichen Einschätzung: „Das ist das Schlimmste, was man sich vorstellen kann. Da kann man kaum Worte finden.“

Oma Lisa, die seither noch nicht einmal zum Lüften ihr Fenster offen stehen lässt, wird die schlimme Erinnerung an die Tatnacht wohl nie mehr loswerden. Für ihren beispielhaften Mut aber verdient sie unsere Bewunderung.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Vergewaltigung § 177 StGB

Körperverletzung § 223 StGB

Hausfriedensbruch § 123 StGB

Ältere Frau, Hände

Weitere Artikel

article
4383
Vergewaltigte Oma weiß sich zu wehren
In ihr Schlafzimmer ließ Oma Lisa seit langem nur noch ihre Katze. Und damit diese ungehindert hineinkommen konnte, blieb das Fenster immer einen Spalt...
/news/kurios/vergewaltigte-oma-weiss-sich-zu-wehren
02.06.2015 11:56
http://www.advopedia.at/var/advopedia/storage/images/media/images/alte-frau-hand-getty_images/91412-1-ger-DE/alte-frau-hand-getty_images_contentgrid.jpg
Kurios

Kommentare