Männer sind Idioten…? Oder: Das Vermächtnis von Charles Darwin

Montag, 04.04.2016 PK

Ein Terrorist verschickt eine Briefbombe, klebt aber zu wenig Porto auf das Paket. Als er es deshalb zurück bekommt, macht er es auf und... boumm! Solche und andere bescheuerten Fälle werden jährlich mit dem „Darwin-Award“ ausgezeichnet...

Beim Darwin-Award geht es darum, den menschlichen Gen-Bestand zu verbessern. Zynischerweise, indem sich diejenigen selbst endgültig aus dem Dasein entfernen, mit deren Verstand ohnehin nicht viel los ist:

Die krassesten Fälle

• Der Ballaststoff-Fundamentalist im Sinai, der aufgrund einer Dauer-Diät aus Bohnen, Zwiebeln und Kraut derart viel Darmgas emittierte, dass er selbst daran erstickte. „Tod durch Abwind“ stand im Obduktionsbericht.

• Der Hot-dog-Dieb in St. Louis, der seine Beute in einem Stück hinunterschlang. Er erstickte an seinem sprichwörtlich letzten Bissen.

• Der Freier im Bordell, dessen Manneskraft versagte, woraufhin er sich an die schärfsten Miezen von Philadelphia heranmachte: Er kletterte splitternackt ins Löwengehege des Zoos.

Fast nur Männer als „Preisträger“

Britische Wissenschaftler fanden jetzt heraus, dass der überwiegende Teil der Darwin-Award-Träger männlich ist. Von 318 untersuchten Fällen betrafen 282 Männer und nur 36 Frauen. Diese Ergebnisse decken sich mit der „Theorie von den männlichen Idioten“. Die besagt: „Die erhöhte Risikobereitschaft von Männern ist der Grund für eine höhere Sterblichkeit bei Unfällen sowie eine häufigere Einlieferung in Notaufnahmen.“

Sie wollten doch nur spielen

Oder kurz: Männer sind Idioten und machen eben idiotische Sachen. Zum Beispiel die drei Jungs, die quasi russisches Roulette spielten, indem sie abwechselnd Schnaps tranken und dann auf eine Landmine sprangen. Überraschung: Keiner der drei hat das Spiel gewonnen!

Stromschlag ins beste Stück

Aus der Studie geht außerdem hervor, dass auch die Zahl derer, die durch Urinieren auf stromführende Leitungen zu Tode kommen, deutlich ansteigt. Besondere Erwähnung verdient in diesem Zusammenhang ein polnischer Wilddieb, der einen Fischteich unter Strom gesetzt hatte. Dann verspürte er einen plötzlichen Harndrang und erleichterte sich in den Teich hinein. Man fand ihn neben einer Handvoll toter Fische – Kiel oben.

Idiot, getty_images

Weitere Artikel

article
3619
Charles Darwin: Idioten und andere Unfälle
Ein Terrorist verschickt eine Briefbombe, klebt aber zu wenig Porto auf das Paket. Als er es deshalb zurück bekommt, macht er es auf und... boumm! Solch...
/news/kurios/charles-darwin-idioten-und-andere-unfaelle
04.04.2016 08:00
http://www.advopedia.at/var/advopedia/storage/images/media/images/idiot-getty_images/73488-2-ger-DE/idiot-getty_images_contentgrid.jpg
Kurios

Kommentare